Zum Inhalt springen

Gutes Leben messbar machen – Bericht zu Indikatoren erschienen

"Gutes Leben in der Lausitz" – wer wünscht sich das nicht? Doch was gehört dazu? Was ist dafür nötig, was gibt es bereits und was fehlt? Diesen Fragen geht ein aktuell erschienener Bericht "Indikatoren für das Gute Leben in der Lausitz" nach. Erstellt wurde er im Auftrag der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH im Rahmen des Projektes "Zukunftswerkstatt Lausitz".

Der Begriff "Gutes Leben" steht für eine ganzheitliche und nachhaltige Sicht auf gesellschaftliche Entwicklungsprozesse. Entsprechend ergänzt das 116 Seiten starke Papier die bislang vorrangig wirtschaftspolitisch ausgerichteten Strukturentwicklungsvorschläge und fließt ein in die "Entwicklungsstrategie Lausitz 2050".

An dieser Strategie arbeiten derzeit rund 60 Frauen und Männer aus allen Teilen der Lausitz im Rahmen einer Schreibwerkstatt. Im September 2020 sollen die Ergebnisse vorliegen und bis Jahresende der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Indikatoren sollen vor allem messen, ob gesetzte Ziele erreicht werden. Da die Zukunftsziele für die Lausitz im aktuellen Prozess gerade festgelegt werden, verstehen sich die im Bericht beschriebenen Indikatoren zunächst als Vorschlag an die Schreibwerkstatt. Der Bericht möchte eine fachliche Diskussion eröffnen, wie sich Ziele und Indikatoren wechselseitig aufeinander beziehen lassen.

Insgesamt werden 62 Indikatoren vorgeschlagen. Aufgeteilt auf elf Themenfelder, die den Clustern Leben, Umfeld und Region zugeordnet sind. Sie bilden ein Indikatorensystem, da ein einzelner Anhaltspunkt meist wenig aussagekräftig ist.

Der Bericht ist übersichtlich strukturiert. Interessierte können direkt in für sie relevante Themenfelder einsteigen, so etwa in die Bereiche Arbeit, Bildung, Kultur oder Gesundheit und Natur. Auf rund zwei Seiten wird jeweils in das Thema eingeführt und die vorgeschlagenen Indikatoren vorgestellt – bspw. die Fahrzeit zum Hausarzt. Außerdem wird jeder Indikator im Anhang genauer beschrieben. Die Leserinnen und Leser können also selbst bestimmen, wie tief sie in bestimmte Gebiete einsteigen möchten.

zum Bericht "Indikatoren für das Gute Leben in der Lausitz"

Die Autoren freuen sich über Anmerkungen.
Kontakt über: daniel.haefner@lausitzer-institut.de

Foto: Irene Deifeld

Aktuelles aus der Lausitz

12.10.2020 | Nach rund drei Jahren Arbeit konnte die Zukunftswerkstatt Lausitz den finalen Entwurf der…

20.08.2020 | Gründungsveranstaltung Bürgerregion Lausitz.