Zum Inhalt springen

Eine klare Strategie für die Zukunft der Lausitz. 

Warum braucht es eine Entwicklungsstrategie?

Die Zukunftswerkstatt als Projekt der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH wird gemeinsam mit Partnern eine Entwicklungsstrategie für die Lausitz erarbeiten. Ziel ist es, dass damit ein für alle Akteure verbindlich akzeptiertes Strategiepapier für die Gestaltung einer zukunftsfähigen und lebenswerten Lausitz entsteht. Ausgangspunkt für die Arbeit an der Entwicklungsstrategie sind Dokumente wie der Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, das Leitbild des Strukturstärkungsgesetzes des Bundes sowie eine Vielzahl von Studien, Konzepten sowie Ergebnissen aus Fachgesprächen und Bürgerdialogen mit Menschen aus der Region.

 „Grundvoraussetzung für gelingenden Strukturwandel ist ein eigenständiges, fortschreibungsfähiges und evaluierbares regionales Entwicklungskonzept, das das jeweilige Revier ganzheitlich und in seinen Wechselwirkungen mit der umgebenden Region zukunftsfest aufstellt“ Seite 73 KWSB (Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung")

Wie gehen wir dabei vor?

In einem aufwändigen Prozess sind die Bürgerinnen und Bürger der Lausitz intensiv befragt worden, wie sie sich die Lausitz von morgen vorstellen. Die Schreibwerkstatt fasst die im bisherigen Prozess erstellten Studien und Konzepte sowie das gemeinsam mit der Bürgerschaft erarbeitete Leitbild in einem Zukunftspapier für die Lausitz zusammen. Es werden Vertreter aus allen sechs Lausitzer Landkreisen und der Stadt Cottbus in der Schreibwerkstatt mitwirken. Das Team trifft sich mehrmals zum gemeinsamen Arbeiten. Ende September soll das Ergebnis in Form einer Entwicklungsstrategie Lausitz 2050 vorliegen.